Previous
Next

GENUSSURLAUB HAFLING | SÜDTIROL

Sommerurlaub

in Hafling und seiner Umgebung

Im Sommer, wie im Winter bietet Hafling Ihnen eine Vielzahl von Aktivitäten, Spaziergängen, Wanderungen und anspruchsvolle Gipfeltouren nach Herzenslust; Genießen Sie herrliche Panoramaausblicke auf die Texel-, Brenta- oder Ortlergruppe, auf die Dolomiten und die Ötztaler Alpen.

Sommer - Wandertipps

Knottnkino
Vom Parkplatz Hafling/Dorf ausgehend führt der Weg Nr. 16 zur Leader Alm in Vöran. Etwas unterhalb vom Weiher Bruggen zweigt der Weg Nr. 11 ab in Richtung Weberhof, kurz nach dem Hof führt der Weg Nr. 14 hoch zum Knottnkino. Der Rückweg erfolgt auf dem Weg Nr. 14 bis zum Weberhof, dann links weiter auf den Wegen Nr. 12 und 12A bis nach Hafling Dorf. Hin und retour ca. 4 Stunden. Detaillierte Infos »

Drei-Almen-Rundwanderung
Vom Parkplatz Hafling/Dorf ausgehend führt der Weg Nr. 16 zur Leader Alm in Vöran. Den Wegen Nr. 11 und 11A folgend, geht es hoch bis zur Vöraner Alm auf 1.875 Höhenmetern. Von hier aus führt der Weg Nr. 2A absteigend zur Wurzer Alm (1.707m) und wieder retour bis zum Ausgangspunkt nach Hafling Dorf. Hin und retour ca. 4 Stunden. Detaillierte Infos »

Familien-Besinnungsweg in Vöran
Der Linienbus 204 bringt Sie von Hafling/Dorf zur Haltestelle „Sportplatz Vöran“. Start der Wanderung ist am Parkplatz oberhalb Gasthof Grüner Baum und Restaurant Das Stübele in Vöran. Zunächst verläuft der Weg bis ans Ende der Handwerkerzone, von dort dem Weg Nr. 1 zum Gasthof Rohrer und weiter bis zur Kirche St. Anna in Aschl folgen. Der Rückweg erfolgt über denselben Weg oder entlang der Hauptstraße. Detaillierte Infos »

Kratzbergersee auf Meran 2000
Von Hafling/Falzeben gelangen Sie zu Fuß (ca. 1 Stunde) oder mit der Umlaufbahn aufs Piffinger Köpfl – von hier aus führt Weg Nr. 3 immer mäßig ansteigend bis zum Missensteinjoch. Über den Fernwanderweg E5 (auch Nr. 4) wandert man links weiter bis zum Kratzbergersee. Der Rückweg führt wieder zum Missensteinjoch und absteigend zur Meraner Hütte. Hin und retour ca. 3 ½ Stunden. Detaillierte Infos »

Nach Meran 2000
Von Hafling/Falzeben gelangen Sie zu Fuß (ca. 1 Stunde) oder mit der Umlaufbahn aufs Piffinger Köpfl – von dort folgt man dem Wanderweg zur Meraner Hütte. Hin und retour ca. 3 ½ Stunden.
Wenn man mit dem Sessellift von Piffing zur Waidmann-Alm aufsteigt, liegt die Meraner Hütte bereits in Sichtweite – von dort geht’s in einer angenehmen Wanderung wieder retour nach Piffing oder auch direkt zum Ausgangspunkt nach Falzeben. (ca. 2 Stunden)

 

Hafling
- Heimat der Haflinger Pferde

Bekannt ist Hafling nicht nur als Ski- und Wandergebiet sondern auch als Heimatort der bekannten Haflinger Pferde, die das Wahrzeichen dieser Ortschaft sind. Die Haflinger Reitställe bieten Reitunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene, Stundenritte, Halbtages- und Tagesritte, Pferdeschlittenfahrten und Kinderführungen. Weitere Infos »

St. Kathrein Kirchlein

Sehenswert in Hafling ist auch das kleine romantische St. Kathrein Kirchlein aus der Mitte des 13. Jahrhundert (1251). Es stellt das Wahrzeichen der Gemeinde Hafling dar und ist aus dem gesamten Meraner Land gut sichtbar. Im Inneren der Kirche befinden sich Fresken aus dem 14. Jahrhundert sowie viele sakrale Schätze wie ein spätgotischer tiroler Flügelaltar.

Sehenswertes in Meran

Die Kurstadt Meran

Kein Ort verkörpert die kulturelle Vielfalt und das alpin-mediterrane Lebensgefühl im Meraner Land besser als die Kurstadt Meran selbst. So bietet Meran neben Wohlbefinden und Genuss ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot. Neben zahlreichen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung in der Natur und auf den Bergen rund um Meran, finden im Stadtzentrum das ganze Jahr über Events, Konzertreihen und Festivals statt. Außerdem ist Merans Innenstadt ein wahres Paradies für all jene, deren liebstes Hobby das Shoppen ist: Exklusive Boutiquen und Filialen renommierter Bekleidungsfirmen finden sich gleich neben Feinkostgeschäften, Buchläden und Juwelieren.

.

.

.

.

.

.

Die Gärten von
Schloss Trauttmansdorff

Der botanische Garten in Meran präsentiert auf 12 Hektar mehr als 80 Beispiele von Natur- und Kulturlandschaften aus aller Welt. Schon die Kaiserin Sissi liebte es, hier zu flanieren und sich zu erholen. Die Anlage wurde im Jahr 2005 zum schönsten Garten Italiens gekürt und nahm im Jahr darauf Platz 6 unter den schönsten Gärten Europas ein. Mehr Infos »

Die Therme Meran

Mit der 2005 eröffneten Therme ist Meran nicht nur um eine Wohlfühl-Attraktion sondern auch um ein architektonisches Highlight reicher. Zwischen alten, wertvollen Bäumen und malerischen Palmen- und Rosengärten bietet der 50.000 m² große Thermenpark einen einzigartigen Ort der Erholung und Ruhe mitten in der Stadt. Genießen Sie pures Wohlbefinden und reinen Genuss in den Wohlfühl-Welten: Pools & Sauna, Spa & Vital, Medical Spa, Fitness, Bistro. Mehr Infos »